FWG Rhein-Mosel
Ausoniusstein Untermosel
FWG Rhein-Mosel
Blick von Rhens auf die Marksburg
FWG Rhein-Mosel
Rheinleuchten Spayer Kirche
FWG Rhein-Mosel
Terrassenmosel – Blick von Kobern auf Dieblich und Winningen mit Moseltalbrücke
FWG Rhein-Mosel
Blick auf Spay
FWG Rhein-Mosel
Hatzenporter Laysteig

Unsere Frühjahrstagung


Seit mehr als 30 Jahren führt die FWG Rhein-Mosel (früher Untermosel) regelmäßige Frühjahrstagungen und Fortbildungsveranstaltungen zu aktuellen (kommunal-)politischen Themen durch, welche von interessierten Freien Wählern und Bürgen der Verbandsgemeinde und auch des Kreises besucht werden.

Frühjahrstagungen & sonstige Fortbildungen

Übersicht in chronologischer Reihenfolge


1987 Jugendtag der FWG mit Schülern des 10. Sch.j. der Hauptschule Untermosel
in Oberfell
- Schulentwicklung, Naturschutz in der Region, Zentr. Kläranlagen
(Moderation: Klaus Endris)

1988 Dorfentwicklung und Flurbereinigungen (Ziele und Chancen)
in Alken
Moderation: Rindsfüßer, Endris

1989 Wahlgesetz, Sachprogramme, und Vernetzung der Wahlvorbereitungen
in Brodenbach
(Moderation: E.Engelmann, M. Reick, K. Endris)

1990 Weinbau an der Untermosel im Vergleich mit anderen Ländern
in Hatzenport
(Referent: A. Gietzen)

1990 Dorf- und Landschaftsgestaltung an der Untermosel –
MS Goldstück
Ortsbilder/ Steillagenweinbau (Referenten: M. Schunk, W.Rindsfüßer)

1991 Schulentwicklung an der Untermosel
in Oberfell
(Referenten: Reg,. Schuldir. Loch, K. Endris)

1992 Sport und Kommunalpolitik
in Hatzenport
(Referent: H.P. Schössler, Moder.: K. Endris, Chr. Gietzen)

1992 Offene Jugendarbeit in der Kommune – Ziele und Konzepte
Löf
Referentin: Martina Luig, KV MYK

1993 FWG in Gemeinderat und Ausschüssen
in Burgen
- das politische Selbstverständnis der Freien Wähler in der Kommunalpolitik
(Referenten und Moderatoren: Christoph Gietzen, Klaus Endris)

1994 Das neue Kommunalwahlgesetz – Sachprogramm der FWG Untermosel und Rahmenprogramme der Ortsgemeinden
in Burgen
(Referenten und Moderatoren: B. Seibeld, Ch. Gietzen, K. Endris)

1995 Jugendarbeit – Drogen und Suchtprävention
in Niederfell
Referent: Jörg Schmitt-Kilian, Pol.beamter, Autor

1996 Landschaftspflege, Umwelt- und Biotopschutz als kommunale Aufgabe
in Alken
Referenten: Frau Dr. Klimas, Franz Dötsch

1996 Steillagenweinbau und Flurbereinigung an der Untermosel
in Hatzenport
Referenten: Wolfgang Wabnitz, A. Gietzen

1997 Fremdenverkehr an der Untermosel
in Burgen
Referenten: Helmut Reick, Beigeordn., K.H. Pistono, VG- Angest.

1997 Kommunale Wirtschaftsplanung und – Förderung
in Oberfell
Referenten: Rita Emde, WFG MYK, Lothar Schneid, Untern.berater INTRA, Düsseldorf)

1997 Denkmalschutz u. – Pflege in Rheinland-Pfalz
in Kobern-Gondorf
Führer und Referenten: G. Meidt und Josef Mai

1998 Fremdenverkehr – Ziele und Konzepte
in Alken
Ref. Helmut Reick

1999 Kommunalwahlgesetz 1999 und Wahlvorbereitung für die Kommunalwahl
(in Hatzenport)
(Ref.: Ch.Gietzen, B.Seibeld, K.Endris)

2000 Bauleitplanung und Bauordnungsrecht (in Nörtershausen)
Referenten: Ch. Gietzen, B. Seibeld)

2001 Wein-Kultur-Tourismus in der Region
in Burgen
- Kooperationen, Konzepte, Vernetzungen, Werbung
Ref.: Frau Brachtendorf, VG Treis-Karden, T. Hergenröther, VG Untermosel, P.Kopowski, Winzer u. Köche Terrassenmosel,
K. Endris, Kulturförd. Oberfell, P. Neuborn, Burgener Rebstock, A. Gietzen, Bürgermstr.: Hatzenporter Sommersonnenwend

2002 Bildung und Schulentwicklung
in Kobern-Gondorf
Ref.: Herdes, Schulrat, B. Schunk, W. Daiber, K. Endris, Rektoren Raimund Specht, Lehrer

2003 Dorfentwicklungskonzepte
in Dieblich
Referenten: Chr. Hicking, Büro für Moderation und Dorfentw.; Astor KV MYK

2004 Das neue Kommunalwahlgesetz – Vorbereitung auf die Kommunalwahl
in Lehmen
B. Seibeld, H.J. Meidt, G. Deis, Ch. Gietzen, K. Endris

2005 Die Kommunen in der Schuldenfalle – Ende der kommunalen Selbstverwaltung?
in Kobern-Gondorf
Ref.: B.Seibeld, Ch. Gietzen, K. Endris

2006 Unser Abwasser – Klärwerke, Kanalsystem, Eigenbetrieb, Beiträge und Gebühren
in Wolken
Ref.: B.Seibeld, Willy Thelen

2007 Jugendarbeit und Ehrenamt in der Kommune
in Winningen
Ref.: R. Dinges, KV MYK, Kai Müller, ev. Kirche, K.Endris zum Ehrenamt in im Kreis MYK und zu 60+ Aktiv in der VG

2008 Kommunale Energiepolitik
in Niederfell
Ref.: Dr. R Kape und Dagmar Menges, KV MYK, M. Dötsch, RWE, K.Endris zum Energiepark Mohrbach

2009 Grundsatzprogramm der FWG zur Kommunalwahl 2009
in Dieblich
Moderatoren: Ch. Gietzen. K.Endris, B.Seibeld, G. Schneider

2010 Tourismus an der Untermosel
in Alken
(Tina Ackermann, Tourismusbeauftragte der Untermosel, Dorothee Brachtendorf, Tourismus Treis-Karden, Bürgermeister Albert Jung. Treis-K., Bruno Seibeld, Bürgermstr., Christoph Gietzen, Fraktionsvors. FWG Untermosel)

2011 Demografische Entwicklung an der Untermosel
in Dreckenach
Bruno Seibeld, Uwe Berens, Ralf Dötsch, Klaus Endris

2012 Fusion der Verbandsgemeinden Untermosel und Rhens
in Nörtershausen
(Mitgliederversammlung und Gesprächen mit den FWG-Kollegen aus der VG Rhens über die zukünftige Zusammenarbeit

2013 Die VG´s Untermosel und Rhens auf dem Weg zur VG Rhein-Mosel
in Waldesch
Bruno Seibeld, Horst Zimmermann, Christoph Gietzen, Klaus Endris

2014 Kommunalwahl 2014

2015 Die VG Rhein-Mosel ist Realität - am 7.03.2015
in Waldesch
Erste Erfahrungen / Strukturen - Organigram / Politische Zusammenarbeit / Zielorientierung der FWG bis 2019
Zukunft der Freien Wählergruppen (Diskussionspapier)
(Referenten: Bruno Seibeld, Joachim Schu-Knapp, Horst Zimmermann, Werner Müller, Klaus Endris)

2016 Zwei Jahre Verbandsgemeinde Rhein-Mosel – eine erste Bilanz
Am 5.03.2016 in Waldesch, im Bürgerhaus
Referenten: Bruno Seibeld, Ralf Dötsch (Verwaltung) Joachim Schu-Knapp und Horst Zimmermann (FWG Fraktion) Klaus Endris und Werner Müller (FWG Rhein-Mosel e.V.), Walter Escher (Feuerwehr), Günter Deis, Eric Peiter, Fritz Bär (Ortsbürgermeister)

2017 Tourismus in der VG Rhein-Mosel
Am 11.03.2017 in Kobern-Gondorf im Gasthaus Moselterrassen
Referentin: Vanessa Deffner, Julia Gries VG Rhein-Mosel ,

2018 Kommunalwahlen 2019
Wahlprogramm, Öffentlichkeitsarbeit, Kooperation mit anderen Wählergruppe, Bildung von Arbeitsgruppen

2019 Vorbereitung Kommunalwahl im Mai 2019

2020 Digitale Gemeinde / Ehrenamt

 

Frühjahrstagungen der FWG Rhein-Mosel

Tagung 2021 wird voraussichtlich im Oktober nachgeholt


Die FWG der Verbandsgemeinde veranstaltet seit 1987 jedes Jahr Anfang März ihre traditionelle Frühjahrstagung zu den unterschiedlichsten Themenschwerpunkten der VG . Die Veranstaltungen fanden bis 2014 immer an wechselnden Orten der Verbandsgemeinde statt. Ab 2014 nach der Fusion der VG Untermosel mit der VG Rhens zur VG Rhein-Mosel immer in Waldesch, im Bürgerhaus – wegen der zentralen Lage zwischen Rhein und Mosel.

Auch in diesem Jahr war die Frühjahrstagung am 6.03.20121 in Waldesch geplant.

Themenschwerpunkte:
• Digitale Infrastruktur
• Kommunale Finanzen
• Bürgermeisternachfolge

Leider hat uns die Coronapandemie einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Tagung wird voraussichtlich im Oktober 2021 durchgeführt.

In der Schwerpunktsetzung „Digitale Infrastruktur“ konnten entscheidende Weichenstellungen im Schulbereich bereits durchgeführt werden. Auch in der Breitbandthematik wurden entscheidende Punkte im VG Rat und auch im Kreistag, in dem Bruno Seibeld und Klaus Endris für die FWG die Belange der Verbandsgemeinde vertreten, beschlossen.

Das andere Thema „Kommunale Finanzen“ wird immer brennender. Hier muss dringend ein Kommunaler Finanzausgleich, der diesen Namen auch verdient, zwischen den Kommunalen Spitzenverbänden und dem Land Rheinland-Pfalz ausgehandelt werden. Dieses Thema haben unsere Freien Wähler Kandidaten bei der Landtagswahl sehr stark priorisiert und sind damit erstmals auch mit einer Fraktion (sechs Vertreter) im Landtag RLP vertreten. Das Landesverfassungsgericht hat schon in zwei Urteilen (Kreis Neuwied und Kaiserslautern) das Land aufgefordert, hier seine Hausaufgaben zu machen. Dass kann man als eine Ohrfeige fürs Land RLP bezeichnen, die besagt, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht. Wir werden uns bemühen, den neuen FW-Fraktionschef im Landtag, Dr. Joachim Streit, unseren Wahlkreis-Kandidaten, Dr. Rainer Schneichel, und den Kandidaten Christian Greiner, Vorstandsmitglied der FWG MYK aus Andernach, zur Tagung im Oktober einzuladen.

Der Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden Klaus Endris üblicherweise bei der Frühjahrstagung vorträgt, kann schon hier zur Kenntnis gebracht werden:

Leider mussten und müssen zahlreiche geplante Veranstaltungen des Vereins 2020 und 2021 ausfallen: Weinproben in Spay und Hatzenport, Herbstwanderung auf dem Bleidenberg, Frühjahrstagung und Mitgliederversammlung im März 2021, Besuche der FW Landtagskandidaten (außer Dr. Rainer Schneichel im kleinen Kreis). Dafür wurden in zahlreichen Videokonferenzen der Vereine und Fraktionen in der VG und im Kreis die politische Arbeit intensiv weiter gestaltet und wichtige Beschlüsse vorbereitet und abgeschlossen. Z.B.: Wahl eines neuen Feuerwehrausschusses auf Antrag der FWG, Haushaltspläne 2021 im Kreis und in der VG Rhein-Mosel, Wirtschaftsplan für das Abwasserwerk (nach Zusammenführung der beiden ehemaligen Abwasserwerke Rhens und Untermosel, Digitalpackt Schulen, Sanierung und Neubau des Verwaltungsgebäudes in Kobern-Gondorf, Neugestaltung der Feuerwehrhäuser in Winningen und Kobern-Gondorf, Studie zur Sanierung des Freibades Winningen und Antragstellung an den Bund und das Land, Vorplanung für die BUGA 2029 in den Rheingemeinden, um nur die wichtigsten Themen zu nennen.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle Bürgermeister Bruno Seibeld, der nunmehr seit über 20 Jahre die Geschicke der Verbandsgemeinde leitet und dabei bewiesen hat, dass er auch extrem schwierige Prozesse wie die VG Fusion souverän und im gemeinsamen Miteinander aller Verantwortungsträger meistern kann.

Aber auch den Fraktionsvorsitzenden Joachim Schu-Knapp und Horst Zimmermann spricht der Vorsitzende seinen Dank und seine Anerkennung für die Arbeit aus. Die FWG-Fraktion fühlt sich von Joachim und Horst bestens vertreten.

Pressemitteilung der FWG Rhein-Mosel

Frühjahrstagung 2020

„Digitale Kommune“ und „Das Ehrenamt in der Gemeinde“


Waldesch. Zahlreiche Freien Wähler aus den Gemeinden von Rhein-Mosel waren zur Frühjahrstagung der FWG Rhein-Mosel nach Waldesch gekommen, um sich über die Schwerpunkte „Digitale Kommune“ und „Das Ehrenamt in der Gemeinde“ zu informieren und zu beraten. Zwei bedeutsame und zukunftsweisende Themen, ohne die unsere Dorfgemeinschaften die Zukunft nicht bewältigen könnten. Das zeigte sich auch bei der Präsentation der Projekte der Digitalen Dörfer mit Infos aus der Verbandsgemeinde, dem Kreis, von Institutionen aus Bund, Land und der begleitenden Wissenschaft. Besonders diskutiert wurden dabei die Möglichkeiten bürgerlicher Beteiligungen am politischen Geschehen und die Bereitstellung vielfältiger Dienstleistungen aus allen Lebensbereichen durch eine gemeinsame digitale Plattform. Hier wird in den nächsten Jahren noch eine Mammutaufgabe zu bewältigen sein. Das OZG (Onlinezugangsgesetz) des Bundes hat hier eine ehrgeizige Zeitschiene bis Ende 2022 festgelegt.

Im zweiten Themenbereich, dem ehrenamtlichen Engagement wurde allein durch die Darstellung der Betätigungsfelder von der Feuerwehr, über Rettungsdienste den Vereinen für Sport, Musik, Kultur, Bildung, Soziales, den Fördervereinen, Bürgervereine, Nachbarschaftshilfen usw. deutlich bewusst, dass die Dorfgemeinschaften ohne diese freiwilligen Leistungen überhaupt nicht lebensfähig wären. Natürlich gehören hierzu auch die Menschen, die sich täglich in Politik und Kirche, in der Flüchtlingshilfe und der Integration betätigen. Es ist dringend notwendig, die Wertschätzung dieser ehrenamtlich Tätigen immer wieder zu betonen und zu würdigen.

Ein Teilnehmer brachte die Ergebnisse dieser Frühjahrstagung, die die Freie Wählergruppe der Verbandsgemeinde bereits seit 1987 jährlich zu verschiedenen Themen durchführt, mit der Bemerkung auf den Punkt. Dieser eine Tag im Jahr gibt uns immer wieder die Energie, unsere ehrenamtliche politische Alltagsarbeit als nutzbringend und wichtig für unsere Bürger zu leisten.

Pressemitteilung der FWG Rhein-Mosel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Siehe Datenschutz.
Akzeptieren Ablehnen